Förderverein Neue Ufer e.V. Leipzig - Projekt zur Freilegung von Pleiße- und Elstermühlgraben in Leipzig || www.neue-ufer.de

Größe: [+]
Projekt zur Freilegung von Pleiße- und Elstermühlgraben in Leipzig


Aktuelle Seiten-Auswahl:

Inhalt der Seite || nach oben springen || Zur Startseite

DAS WASSER DER PLEISSE

von Dr. Eva M. Palmer - NACHDRUCK IN: NEUE UFER | HEFT 6/2001, S. 64-69

[+]

Zu Beginn der 1990er Jahre führten Stillegungen und Produktionsänderungen in zahlreichen Industriebetrieben zu einem deutlichen Verschmutzungsrückgang in vielen Flüssen. Neubau und Rekonstruktion von Kläranlagen und der Ausbau des Kanalisationsnetzes trugen ebenfalls zur Verbesserung der Wasserbeschaffenheit bei. Trotzdem sind die Ziele des Landesentwicklungsplanes des Freistaates Sachsen - Gewässergüteklasse II für alle Fließgewässer mit schlechterer Beschaffenheit - erst für einen Teil der Flüsse und Bäche des Regierungsbezirkes Leipzig erfüllt. Ursache dafür sind die noch immer vorhandenen Stoffeinträge aus dem Einzugsgebiet, der naturferne Ausbau von Flußabschnitten und gewässerunverträgliche Nutzungen. Der vorliegende Bericht setzt einen besonderen Schwerpunkt auf die biologische und chemische Gewässerbeschaffenheit in den Jahren 1995 bis 1997. In diesem Zeitraum stellte sich in vielen Flußökosystemen ein stabiles Gleichgewicht ein. Die Broschüre ist sowohl Rückblick als auch Ausblick: Die Beschaffenheits- entwicklung im letzten Jahrzehnt kann für viele der dargestellten 40 Fließgewässer verfolgt werden, und konkret vorgesehene Schutz- und Entlastungsmaßnahmen zur weiteren Verbesserung der Gewässergüte werden benannt.
Ziel des Berichts ist es, nicht nur Behörden und auf dem Gebiet des Umweltschutzes Tätigen ein Arbeitsmaterial in die Hand zu geben, sondern auch Bürger und Verbände anzusprechen und zu informieren. In diesem Sinne hoffen wir, daß der Bericht Anregung für eine Auseinandersetzung mit den Fließgewässern unseres Regierungsbezirkes und ein aktives Engagement im Gewässerschutz ist. Vergessen wir nicht, daß jeder saubere Fluß, in dem geangelt und gebadet werden kann, gerade in der durch Industrie und Bergbau so beanspruchten Region um Leipzig auch ein Stück bessere Lebensqualität für uns alle bedeutet! Dr. Eva M. Palmer, Direktor des Staatlichen Umweltfachamtes Leipzig, 1998


 

Seitenende || nach oben springen || Zur Startseite